Archiv für Oktober 2010

“Nichts ist besser als gar nichts” – Kinostart am 4. November

31. Oktober 2010


 
 
 
 
 
 
Am 4. November hat der Film “Nichts ist besser als gar nichts” von Jan Peters, in dem auch das Grundeinkommen thematisiert wird, Kinostart.
Mitwirken u.a. auch Susanne Wiest und Sascha Liebermann.
 
 
 
Termine
 

Anhörung von Susanne Wiest live an der FH Dortmund

29. Oktober 2010

An der Fachhochschule Dortmund wird die Anhörung von Susanne Wiest im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages live übertragen.

Aus der Ankündigung:

„Sozialpolitik live

Anhörung im Petitionsausschuss zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens!

am Montag, den 8.11.2010 um 13.00-14.15 Uhr in Raum 336-338

WIR sind dabei, wenn im deutschen Bundestag über die Petition von Frau Wiest debattiert wird. Über das Parlamentsfernsehen verfolgen wir die Verhandlungen über diesen Reformvorschlag zur sozialen Sicherung und gesellschaftlichen Anerkennung aller Bürgerinnen und Bürger. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen zum: Public Viewing.“

Susanne Wiest – Momentaufnahmen zum Grundeinkommen

27. Oktober 2010

„Heißer Herbst für’s Grundeinkommen“

26. Oktober 2010

Dorothee Schulte-Basta versammelt in einem Beitrag auf der Website des Netzwerk Grundeinkommen Veranstaltungen, die in der ersten Novemberwoche, bis zur Anhörung von Susanne Wiest im Petitionsausschuss, stattfinden. Zum Beitrag geht es hier.

„Es gibt ganz schön was zu tun“…

25. Oktober 2010

…lautet die Schlussfolgerung von Rainer Hank in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Der Artikel wäre kaum der Erwähnung wert, bietet er nur die verbreitete Verwechslung von Arbeitsplätzen und Arbeitsvolumen. Dass die Beschäftigtenzahl gestiegen ist, sagt gar nichts darüber aus, um welche Arbeitsplätze es sich handelt und schon gar nicht darüber, wieviel Stunden dort gearbeitet

weiterlesen…

Gespräche über morgen – Chapeau

24. Oktober 2010


Die Gespräche über morgen fanden am 15. und 16. Oktober in Hamburg statt. Auch wir haben daran teilgenommen. Sie waren hervorragend organisiert, mehr als 1000 Interessierte fanden sich zu den Veranstaltungen ein. Die Mitstreiter vom Hamburger Netzwerk Grundeinkommen haben

weiterlesen…

„Leistungsprinzip? Nein, Leidenschaftsprinzip“

23. Oktober 2010

Genau dieses Motto steht am Ende eines Beitrags im Magazin der Süddeutschen Zeitung mit dem Titel „Sie spinnen, Herr Jauch“.

Die Autorin, Meike Winnemuth, spricht treffend aus, was das Motto wäre, wenn wir das bGE eingeführt hätten:

„Vielleicht ist das die wahre Millionenfrage, nennen wir sie den Günther-Jauch-Test: Wer auf die Frage, ob er beim

weiterlesen…

Zwei Veröffentlichungen – Buch zur Finanzierung und Studie

22. Oktober 2010

Buch

BIEN Schweiz hat ein Buch, „Die Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens“ herausgegeben. Es ist im Seismo-Verlag erschienen. Aus der Ankündigung: „Drei Beiträge aus der Schweiz zeigen verschiedene Wege, ein bedinungsloses Grundeinkommen finanziell abzusichern (Bernard Kündig, Vizepräsident, und Albert Jörimann, Präsident von BIEN-Schweiz, sowie Daniel Häni und Enno Schmidt von der „Initiative

weiterlesen…

„Wir könnten uns mehr Großzügigkeit leisten…“

21. Oktober 2010

…so endet der Beitrag von Kolja Rudzio – „Für fünf Euro mehr“ – in Die Zeit vom 30. September.

Im Wortlaut:

„Wir könnten uns mehr Großzügigkeit leisten, und Hartz IV würde immer noch funktionieren. Das wäre ein Signal an viele Menschen, die davon leben müssen: Ja, wir erwarten, dass ihr euch anstrengt.

weiterlesen…

Grundeinkommen im Bundestag – das Fest zur Petition am 7. und 8. November in Berlin

20. Oktober 2010

Aus Anlass der bevorstehenden Anhörung von Susanne Wiest im Petitionsausschuss wird es am 7. und 8. November in Berlin ( Sophiensäle, Sophienstraße 8 ) ein Fest geben.

Zur Website geht es hier: Das Fest zur Petition.

Organisiert hat es Susanne Wiest gemeinsam mit einigen Mitstreitern. Unterstützung, sei es finanziell, sei es tatkräftig, sei es auf beiderlei Weise, ist erwünscht.

Presseerklärung von Susanne Wiest.