« Vereinbarkeit von Familie und Beruf » – auch in der Schweiz nur in eine Richtung

Andere Länder ähnliche Wege. In der Schweiz, nicht anders als in Deutschland und vielen anderen Ländern Europas, steht die « Vereinbarkeit » von Familie und Beruf ganz oben auf der Agenda. Der letzte Schritt zur Emanzipation, so könnte man meinen, müsse noch gegangen werden, damit Erwerbstätigkeit als normatives Ziel für alle erreicht werden könne. Die « Parlamentarische Initiative Verfassungsbasis für eine umfassende Familienpolitik » will der « Vereinbarkeit » Verfassungsrang verschaffen. Siehe auch frühere Kommentare von Sascha Liebermann zu « Familienvergessen – auch in der Schweiz » sowie zu Familie im allgemeine – hier und hier. Ein Einspruch gegen diese Situation in der FAZ im alten Jahr, siehe « Markt und Familie ».