Archiv für August 2010

Aufkleberaktionen in Hamburg und Berlin

31. August 2010

Nach längerer Zeit werden wir wieder Aufkleberaktionen durchführen, um auf den Vorschlag eines bGE aufmerksam zu machen. Wie schon vor eineinhalb Jahren werden die Aufkleber im öffentlichen Nahverkehr angebracht und vier

weiterlesen…

Öffentliche Anhörung zur Petition von Susanne Wiest – Aktionen zuvor

29. August 2010

Am 8. November soll die Anhörung zur Petition von Susanne Wiest stattfinden. Inzwischen sind Veranstaltungen oder Aktionen in Vorbereitung, die die dazu beitragen wollen, dass das bedingungslose Grundeinkommen bis dahin mehr öffentliche Aufmerksamkeit erhält.
Das Archiv Grundeinkommen hat folgenden Vorschlag eines BGE-Befürworters veröffentlicht:

Er regt „Gespräche in den Bürgersprechstunden der

weiterlesen…

GESPRÄCHE ÜBER MORGEN – große Grundeinkommensveranstaltung in Hamburg

26. August 2010


Am 23. September wird der Auftakt zu den GESPRÄCHEN ÜBER MORGEN in Hamburg gemacht. Das Festival ÜBER MORGEN findet am 15. und 16. Oktober statt. Veranstalter sind das Hamburger Netzwerk Grundeinkommen, weiterlesen…

„Nichts ist besser als gar nichts“ – ein Dokumentarfilm auch über Grundeinkommen

23. August 2010

Im November soll Kinostart für den Film „Nichts ist besser als gar nichts“ von Jan Peters sein. Darin geht es auch um ein bedingungsloses Grundeinkommen unter Mitwirkung u.a. von Susanne Wiest und Sascha Liebermann.

Zum Film: „Jan Peters’ hintergründig ironisch erzählter Dokumentarfilm führt uns in die obskure Welt der Nebenjobs und

weiterlesen…

Thesen von Freiheit statt Vollbeschäftigung im Lehrbuch für die Sekundartstufe II

22. August 2010

Im Ernst Klett Verlag erscheint im November ein Lehrbuch für die Sekundarstufe II unter dem Titel „politik. wirtschaft. gesellschaft – Wirtschaftspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft“. Darin werden die Thesen, die auf unserer Eingangsseite stehen, mit denen wir in 2003 begannen, für das bedingungslose Grundeinkommen zu werben, abgedruckt. Damit ist das Thema im Schulunterricht

weiterlesen…

„Grundeinkommen. Geschichte – Modelle – Debatten“ – sorgfältige Lektüre geboten

21. August 2010

Vor einigen Monaten hatten wir auf eine Neuerscheinung zum Grundeinkommen hingewiesen, die von der Rosa-Luxemburg-Stiftung gefördert wurde. Das Buch Grundeinkommen. Geschichte – Modelle – Debatten, herausgegeben von Ronald Blaschke, Adeline Otto und Norbert Schepers, steht als Volltext online. Der Band will einen Überblick sowohl über die Vorläufer des heute diskutierten bedigungslosen

weiterlesen…

„Vielen Akademikern droht Altersarmut“ – von Sonntagsreden zur Realität

19. August 2010

Unter diesem Titel berichtet der Focus über die Rentenaussichten von Hochschulabsolventen. Der Artikel widerspricht der verbreiteten Einschätzung, Bildungsabschlüsse schützten vor Altersarmut. Vor allem jüngere Absolventen trifft die Rentenpolitik der vergangenen Jahre besonders hart. Nur Bruchteile der Studienzeit werden anerkannt, was angesichts eines Rentensystems, das sich in der Ermittlung

weiterlesen…

„1000 Euro für jeden“ – neues Buch zum Grundeinkommen von Götz W. Werner und Adrienne Göhler

14. August 2010

Das Buch ist gerade erschienen, weitere Informationen beim ECON-Verlag.

Zu den Autoren:
Adrienne Göhler
Götz W. Werner

Bildungsgutscheine und ihre gegenwärtige Kritik – eine Verwunderung

13. August 2010

Bildungsgutscheine, gegenwärtig in Form einer Chip-Karte diskutiert, sollen gewährleisten, dass öffentlich bereit gestellte Mittel auch denen zukommen, für die sie gedacht sind. Da Kinder in der Gefahr leben, von ihren Eltern übergangen zu werden (es geht natürlich nur um ALG-II-Bezieher) – so die Denke hinter den Gutscheinen -, dürfen Leistungen

weiterlesen…

Tag des Einkommens 2010 – Bericht eines Aktivisten

12. August 2010

Christian Nähle hat uns seinen Bericht zu Aktionen mit Mitstreitern in Dortmund zum „Tag des Einkommens“ geschickt. Zum Bericht geht es hier.

Vom selben Autor stammt auch ein Bericht zu Aktivitäten in der Woche des Grundeinkommens 2008, auf den wir hier nochmals hinweisen möchten.