Archiv für Oktober 2014

Videoaufzeichung eines Vortrags von Sascha Liebermann online

29. Oktober 2014

Am 10. September hielt Sascha Liebermann einen Vortrag im Rahmen der „Coesfelder BürgerUniversität“, verantaltet von der FernUniversität Hagen. Er referierte unter dem Titel „Freiheit statt Vollbeschäftigung? Der Vorschlag eines Bedingungslosen Grundeinkommens für alle Bürger“. Der Vortrag steht nun in der Mediathek der FernUniversität zum Anschauen bereit.

Dokumentation des Symposiums „Grundeinkommen und Demokratie“

28. Oktober 2014

Im Januar dieses Jahres fand an der Alanus Hochschule in Alfter das Symposium „Grundeinkommen und Demokratie. Argumente und Debatten in Japan, Deutschland und der Schweiz“ statt. Nun steht die Dokumentation als PDF-Datei zum Herunterladen bereit.

„Wo sind unsere Utopien hin?“ – Literaturwochen in der Studiobühne Siegburg

25. Oktober 2014


Vom 8. bis 15. November finden die Literaturwochen in der Studiobühne Siegburg statt. Hier die Termine:

Ulrike Hermann „Sieg des Kapitals“ | „Aufruf zur Revolte“ | Dokumentarkino im Theater „Frohes Schaffen“ | „Das Bedingungslose Grundeinkommen“ Prof. Dr. Sascha Liebermann | Raphael Fellmer „Glücklich ohne Geld“

 

 

Lokführerstreik, Bruttoeinkommen und Rentenanwartschaft

24. Oktober 2014

Da die Streiks von Lokführern (GDL) und Piloten (Cockpit) Gegenstand breiter Berichterstattung waren, sei hier auf eine Meldung der Nachdenkseiten (Nachdenkseiten, Hinweise des Tages, 1e) hingewiesen, die auf einen Zusammenhang hinweist, der in der Berichterstattung vernachlässigt wird.

„Sehr geehrte Damen und Herren der NachDenkSeiten,
auch wenn ich nicht gerade studiert habe und daher vielleicht

weiterlesen…

„Freiheit für alle?“

22. Oktober 2014

Unter diesem Titel führte Louisa Mosemann für Ihr Projekt „Reportagen zum Thema Freiheit“ ein Interview zum Bedingungslosen Grundeinkommen mit Sascha Liebermann, das nun online steht.

Irrwegige Begründungen für „so etwas wie ein Grundeinkommen“

21. Oktober 2014

Von Anerkennung der Bürger um ihrer selbst und des Gemeinwesens um seiner selbst willen, ist keine Silbe zu vernehmen. Die Begründungen, die Richard David Precht für das Grundeinkommen, vom BGE spricht er gar nicht, anführt, beziehen sich auf die Arbeitsmarktsituation. Damit bliebe

weiterlesen…

„Und Gott ernährt sie doch“…

20. Oktober 2014

…Gedanken zu einer Todsünde von Robert Schurz in der Sendung „Glaubenssachen“ des NDR.

„Bedingungsloses Grundeinkommen“ auf dem Schweizer Portal für Philosophie

18. Oktober 2014

Aus der Ankündigung: „Das Projekt ‚Bedinungsloses Grundeinkommen‘ umfasst ein philosophisches Themendossier einen Online-Lehrpfad (Ende Oktober), einen interaktiven Blog (Start Mitte November) sowie eine Veranstaltung am 7. Dezember 2014 im Roten Saal im Unternehmen Mitte in Basel.“ Zur Website von Philosophie.ch

Gelassenheit oder Überfrachtung?

17. Oktober 2014

diese Frage stellt sich angesichts einer Veröffentlichung von Ulrich Schachtschneider (Freiheit, Gleichheit, Gelassenheit. Mit dem Ökologischen Grundeinkommen aus der Wachstumsfalle. München: oekom Verlag 2014). Schachtschneider setzt sich sehr für eine Umweltpolitik ein, die – entgegen der gegenwärtigen – nicht nur steuerlich effektiv und sozial gerecht, sondern vor allem freiheitlich ist (s.

weiterlesen…

„Das ‚Alles ist möglich‘-Mantra ist eine Lüge“…

14. Oktober 2014

…so ist ein Beitrag im Deutschlandradio Kultur übertitelt, der über das Buch „Die Alles-ist-Möglich-Lüge“ berichtet. Es geht darin um die vermeintliche „Vereinbarkeit“ von Familie und Beruf, der die Autorinnen – Susanne Garsoffsky und Britta Sembach -, wie sie schreiben, selbst aufgesessen sind. Doch, wie wäre es anders möglich? Sie plädieren für mehr

weiterlesen…