Wie wahr

Wenn das so wäre, dann würde niemand aus Ihren Reihen das #BGE als „Stilllegungsprämie“ bezeichnen. Die Bezeichnung ist Ausdruck von Paternalismus. (MS) — BGE Eisenach (@bge_esa) June 14, 2021 Zu Scholz Haltung in diesem Punkt, siehe hier. Siehe unsere früheren Beiträge zur Stilllegungsprämie hier.

Ein Versuch, Argumente abzutun und sie als Resultat einer „Fan“-Haltung zu degradieren…

#BGE-Befürworter*innen sind keine „Fans“ vom BGE. Die Bezeichnung „Fan“ ist manipulativ: Sie macht aus der Befürwortung eines rationalen Vorschlags eine subjektive Präferenz. Sie degradiert politisches Engagement zum apolitischen Hobby.#Grundeinkommen (MS) — BGE Eisenach (@bge_esa) May 17, 2021 …- das ist noch weniger als eine „subjektive Präferenz“. Es stuft sie zu einer unergründlichen, gefühlsmäßigen Verbundenheit herab. … Ein Versuch, Argumente abzutun und sie als Resultat einer „Fan“-Haltung zu degradieren… weiterlesen

Ein BGE infantilisiere Menschen…

Nee, sie hat Unrecht. Die Pflicht zur Lohnarbeit macht nicht erwachsener als die Freiheit zur Lohnarbeit.#BGE #Grundeinkommen https://t.co/Em0Da9vDDm — BGE Eisenach (@bge_esa) May 4, 2021 …soll Svenja Flaßpöhler, Chefredakteurin des Philosophie Magazins, behauptet haben. Es fehlt bislang eine Quellenangabe dazu, so dass ich mich hier nur unter Vorbehalt äußern kann. Auch wäre der weitere Zusammenhang … Ein BGE infantilisiere Menschen… weiterlesen

Jeremy Rifkin – Mitglied der Stilllegungssorgenfraktion oder einfach widersprüchlich?

In einem Interview über die Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt, das im Jahr 2017 für die Website der Telekom mit Jeremy Rifkin (hier die englische Fassung des Interviews) geführt wurde, äußerte er sich auch zum Bedingungslosen Grundeinkommen: „[telekom] Some recommend an unconditional basic income. In your opinion, is this an option for the economy of a … Jeremy Rifkin – Mitglied der Stilllegungssorgenfraktion oder einfach widersprüchlich? weiterlesen

Immer wieder erstaunlich: Die Sorge vor dem Stillhalten bzw der „Stilllegung“, wenn ein BGE bereitgestellt würde…

Es ist keine Prämie, weder fürs Stillhalten noch fürs Tätigsein. Wenn’s eine Prämie für etwas wäre, dann wäre es nicht bedingungslos. Prämien gelten bestimmten Verhaltensweisen, das #BGE gilt der Person um ihrer selbst willen, ganz gleich, was sie macht oder nicht macht. (MS) — BGE Eisenach (@bge_esa) March 21, 2021 …, doch weshalb sollte deswegen … Immer wieder erstaunlich: Die Sorge vor dem Stillhalten bzw der „Stilllegung“, wenn ein BGE bereitgestellt würde… weiterlesen

Paul Collier und Kevin Kühnert – zwei Interviews, dieselbe Stoßrichtung, „klassische“ Engführung in Sachen Grundeinkommen

Auf der Website 21Zeitgeister veröffentlichen Lucius Maltzan & Simon Nehrer sukzessive Interviews mit Zeitgenossen. Darunter sind auch Interviews, in denen das Bedingungslose Grundeinkommen vorkommt, nachstehend kommentiere ich die Antworten zweier Gesprächspartner, darunter der Entwicklungsökonom Paul Collier und Kevin Kühnert, stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD. Was sagt Paul Collier zum Grundeinkommen? „[Frage] Wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen das richtige Mittel, um … Paul Collier und Kevin Kühnert – zwei Interviews, dieselbe Stoßrichtung, „klassische“ Engführung in Sachen Grundeinkommen weiterlesen

„Wie realistisch ist ein bedingungsloses Grundeinkommen?“ – Barbara Prainsack…

…im Gespräch im Deutschlandfunk Kultur über ihr Buch „Vom Wert des Menschen“. Etwas überraschend ist, dass Frau Prainsack durchaus die Sorge hat, ein Bedingungsloses Grundeinkommen könne eine Stilllegungsprämie sein, doch wie kommt sie darauf? Dass manche womöglich die Hoffnung hegen, mit einem BGE solche Ziele verfolgen zu können, mag ja sein, ob aber ein BGE … “Wie realistisch ist ein bedingungsloses Grundeinkommen?“ – Barbara Prainsack… weiterlesen

„Bedingungslose Grundsicherung“, ja; „Bedingungsloses Grundeinkommen“, nein – Widersprüchliches von Anna Mayr

…findet sich in einem Interview, das Benjamin Fuchs für Perspective Daily mit ihr führte. Zum ersten Mal liegen meines Wissens etwas ausführlichere Aussagen Anna Mayrs zum BGE vor. Doch wie steht es mit ihrer Kritik am Bedingungslosen Grundeinkommen, worin besteht sie? Ich kommentiere sie hier, da Frau Mayr viele interessante Schilderungen über den Blick auf und den … “Bedingungslose Grundsicherung“, ja; „Bedingungsloses Grundeinkommen“, nein – Widersprüchliches von Anna Mayr weiterlesen

„A Basic Income does not presume to know what someone needs“ – this exactly is one of the main obstacles, that others presume to know

https://t.co/2kefw02Afu@evelyn_forget: „A #BasicIncome..does not presume to know what someone needs. Think of..SNAP, which provides money that can be spent only on food. The underlying assumption is that people will make bad decisions if left to their own devices.“ #UBI #BGE — BGE Eisenach (@bge_esa) October 10, 2020 Ein entscheidender Punkt, den Evelyn L. Forget hier … “A Basic Income does not presume to know what someone needs“ – this exactly is one of the main obstacles, that others presume to know weiterlesen

„Mehr als ein sperriges Wort – das bedingungslose Grundeinkommen“…

…ein Podcast in HR 2 Der Tag. Darin werden verschiedene Kurzinterviews geführt, u. a. auch mit Marcel Fratzscher, der ja bislang gegen ein BGE war, mit Gerhard Bosch (er hält nichts von einem BGE, siehe auch hier; Bosch macht wieder die Bruttokostenrechnung, „Geld verteilen an Leute, die es gar nicht brauchen“ – erwähnt nicht einmal den … “Mehr als ein sperriges Wort – das bedingungslose Grundeinkommen“… weiterlesen