Archiv für Juli 2011

„Fragwürdige Drittelung des Lebens“…

30. Juli 2011

…lautet die Überschrift zu einem Beitrag in der Neuen Zürcher Zeitung von heute, der eine interessante Perspektive eröffnet, aber keine Lösung benennt. Er erinnert an die heutige Unterteilung des Lebens in drei Phasen – Aufwachsen und Ausbildung, Erwerbstätigkeit, Ruhestand/Freizeit – und fragt, ob sie denn den noch zeitgemäß sei. Work-Life-Balance, so die Kritik,

weiterlesen…

„Geld oder Würde?“

29. Juli 2011

Unter diesem Titel sendete der NDR einen Beitrag von Mathias Greffrath (Manuskript, Podcast). Auch wenn der Autor keinesfalls als Befürworter von Hartz IV gelten kann, so bleibt ihm die befreiende Kraft des bedingungslosen Grundeinkommens offenbar verschlossen. Wer sich eingehender mit seiner Kritik befassen will, der sei noch auf den Beitrag

weiterlesen…

Netzrealität und das wirkliche Leben – wie Unterstützer für das bGE gewinnen?

27. Juli 2011

Das Archiv Grundeinkommen hat eine Zuschrift erhalten und zitiert daraus auf seiner Website folgenden Ausschnitt:

„27.7. Aus einer Mail von R.H.:
…Nur mit BGE-Petitionen unterschreiben und „gefällt mir“-Button klicken und BGE-Internetsurfen und BGE-Newsletter abonnieren wird das nichts mit dem BGE! Fast alle regionalen BGE-Initiativen leiden an heftigem Geldmangel und zuwenig aktiven verläßlichen Mitgliedern. 100.000 BGE-Sympatisanten

weiterlesen…

Berliner Initiative tritt aus dem Netzwerk Grundeinkommen aus – Kritik am Netzwerk

26. Juli 2011

Die Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen Berlin e.V. hat ihren Austritt aus dem Netzwerk Grundeinkommen erklärt. Das alleine wäre keine Meldung wert, handelt es sich doch um den ganz normalen Vorgang der Kündigung einer Mitgliedschaft. Wir berichten trotzdem darüber, weil die Initiative eine detaillierte Erklärung vorgelegt hat, die für Grundeinkommensaktive im

weiterlesen…

Oberbürgermeister von Görlitz hält das bedingungslose Grundeinkommen für wegweisend

25. Juli 2011

Görlitz Oberbürgermeister Joachim Paulick kann laut einem Bericht von FAKTUELL dem Vorschlag eines bedingungslosen Grundeinkommens viel abgewinnen. Die Probleme der Kommune scheinen den Blick dafür zu schärfen, dass alle bislang versuchten Wege der Arbeits- und Sozialpolitik nicht weiterführen. Offenbar benötigt es mehr Nähe zu den drückenden Problemen einer Kommune, damit die Chancen eines bGEs erkannt

weiterlesen…

Wie kann man die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens verbreiten?

24. Juli 2011

Wenn Sie sich fragen, wie Sie dazu beitragen können, die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens zu verbreiten, dann schauen Sie sich an, wie die Kölner Initiative es macht. Anlässlich eines Straßenfest hat sie einen Infostand organisiert und manches mehr.

Wie geht es weiter mit der Petition von Susanne Wiest?

19. Juli 2011

Susanne Wiest hat einen Brief aus dem Bundestag erhalten. In Ihrem Blog informiert sie darüber, wie es nun mit der Petition weitergeht. Statt der üblichen zwei Berichterstatter zu einer Petition wollen offenbar alle Fraktionen berichten. Die Petition – und damit das bedingungslose Grundeinkommen – brennt offenbar auf den Nägeln.

„Das bedingungslose Grundeinkommen – eine Alternative?“ – Grüne Zeiten

12. Juli 2011

Im Rahmen der Veranstaltung „Grüne Zeiten – die Denkfabrik“, die am 15. Oktober in Bonn stattfindet, soll es einen Workshop zum bedingungslosen Grundeinkommen geben. Aus der Mail: „Damit ein Workshop in die engere Wahl kommt, muss dieser eine hohe Bewertung haben.“ Abgestimmt werden kann auf der Website.

Audiomitschnitt einer Veranstaltung zum bedingungslosen Grundeinkommen

8. Juli 2011

Am 16. Juni fand eine Podiumsdiskussion zum bedingungslosen Grundeinkommen in Köln statt. Veranstalter war common purpose unter Mitwirkung der Kölner Initiative Grundeinkommen

Auf dem Podium diskutierten:
Dr. Lale Akgün (MdB a.D., Politikerin, Ärztin, Psychologin, Autorin), Dr. Sascha Liebermann (Mitbegründer und Sprecher der Initiative „Freiheit statt Vollbeschäftigung“), Wolfgang Scheiblich

weiterlesen…

“Die Würde des Menschen ist unantastbar ! Brandbrief eines entschiedenen Bürgers” – Fragen an Ralph Boes

7. Juli 2011

Dorothee Schulte-Basta (Netzwerk Grundeinkommen) hat ein Interview mit Ralph Boes zu seinem Brandbrief gemacht und stellt Fragen, die manchen Grundeinkommensinteressiereten bewegen. Hier geht es zum Interview.